Mini-Pleat-Technologie

Optimierung der Filterleistung mit einem Tropfen Klebstoff

Bei der Mini-Pleat-Technologie werden Klebstofftropfen an festgelegten Stellen auf den Lamellen der Filterpatrone aufgetragen, wodurch das Einklemmen oder Kollabieren der Lamellen verhindert wird. 
Der Klebstoff öffnet die Lamellen und fixiert sie, somit wird die Oberfläche des Filtermediums optimal dem Luftstrom ausgesetzt. Der gleichmäßige Abstand der Lamellen zueinander sorgt im Laufe der Standzeit für eine bessere Nutzung des gesamten Mediums. Zudem wird aufgrund des geringeren Druckabfalls eine höhere Staubabscheidungskapazität erzielt und bei der Druckluftabreinigung mehr Staub entfernt. Mit der Mini-Lamellen-Technologie lässt sich außerdem ein geringerer Energieverbrauch realisieren.

Ebenso wird die Standzeit der Filterpatrone deutlich verlängert.

Diese Technologie kann bei verschiedenen Bauformen und Lamellentiefen- und abständen von Cellulose-/Misch-, Polyester- und PTFE-Membran-Filtermedien angewendet werden. 

Sie wollen auch Ihre Filterleistung optimieren? Informieren Sie sich bei Ihrem lokalen Vertriebspartner >